close

Stern

Stern

News des Tages: 102-jährige Bewohnerin von französischem Altenheim unter Mordverdacht

News des Tages: 102-jährige Bewohnerin von französischem Altenheim unter Mordverdacht




Die Meldungen im Kurz-Überblick:102-jährige Bewohnerin von französischem Altenheim unter Mordverdacht (14.57)SpaceX-Rakete bringt 60 Internet-Satelliten ins All (14.16 Uhr)Strache kündigt Anzeige gegen drei Personen an (11.13 Uhr)Theresa May verkündet Rücktritt (11.07 Uhr)Sechs Touristen sterben in Airbnb-Wohnung in Chile (6.48 Uhr)Serienmörder in Florida hingerichtet (6.43 Uhr)Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 14.57 Uhr: 102-jährige Bewohnerin von französischem Altenheim unter Mordverdacht +++ Eine 102-jährige Frau steht in Frankreich unter Mordverdacht. Die greise Bewohnerin eines Altenheims in Chézy-sur-Marne im Nordosten des Landes soll ihre 92-jährige Zimmernachbarin getötet haben, wie Staatsanwalt Frédéric Trinh mitteilte. Das Opfer wurde demnach bereits vergangenen Samstagabend gefunden. Die Autopsie ergab, dass die 92-Jährige durch Erwürgen und Schläge auf den Kopf starb. Die Tote wurde leblos in ihrem Bett gefunden und wies ein geschwollenes Gesicht auf. Die 102-Jährige sei danach “in großer Aufregung” gewesen und habe dem Heimpersonal gesagt, dass sie jemanden getötet habe, erläuterte Trinh. Wegen ihres verwirrten und aufgebrachten Zustands wurde die Frau nach Tests in die Psychiatrie eingewiesen. Bislang habe die Verdächtige nicht befragt werden können, sagte der Staatsanwalt weiter. In dem Fall wurden Ermittlungen wegen “vorsätzlicher Tötung” eines schutzbedürftigen Menschen eingeleitet, wie die Polizei mitteilte. Eine psychiatrische Untersuchung soll nun klären, ob die 102-Jährige schuldfähig ist.+++ 14.46 Uhr: Spanien: Inhaftierte Abgeordnete aus Katalonien suspendiert +++ Das neu gewählte spanische Parlamentspräsidium hat vier katalanische Separatistenführer vom Abgeordnetenhaus suspendiert. Sie stehen seit Monaten zusammen mit anderen früheren Spitzenpolitikern der Konfliktregion wegen ihrer Rolle beim verbotenen Unabhängigkeitsreferendum vom Oktober 2017 in Madrid vor Gericht. Ende April hatten sie bei der vorgezogenen Parlamentswahl Mandate errungen, die jetzt bis zu einer Urteilsverkündung ausgesetzt wurden. Die vier Katalanen, darunter der ehemalige Vizeregionalchef Oriol Junqueras, hatten am Dienstag im Congreso de los Diputados den Amtseid abgelegt und durften dafür vorübergehend das Gefängnis verlassen. Das Oberste Gericht hatte zuvor die Teilnahme der Separatisten an der konstituierenden Sitzung zugelassen, ihre endgültige Entlassung aus der Haft aber abgelehnt.+++ 14.16 Uhr: SpaceX-Rakete bringt 60 Internet-Satelliten ins All +++ Eine Rakete des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX hat die ersten 60 von mehreren tausend Satelliten für ein Weltall-gestütztes Internet namens Starlink ins All gebracht. Eine Falcon 9-Trägerrakete hob vom Raumfahrtbahnhof Cape Canaveral im Bundesstaat Florida ab. Eine Stunde später wurden die Satelliten in einer Höhe von nur 450 Kilometern angesetzt, um dann mit eigenem Schub ihre Endposition in 550 Kilometern Höhe einzunehmen.    Damit kreisen die Satelliten nur wenig höher um die Erde als die Internationale Raumstation ISS, aber tiefer als die meisten anderen Satelliten. Die höchste Satelliten-Umlaufbahn befindet sich in 36.000 Kilometern Höhe. Das Starlink-Netz könnte am Ende bis zu 12.000 Satelliten umfassen.+++ 14.04 Uhr: Kramp-Karrenbauer: CDU hat zu lange für Reaktion auf Rezo-Video gebraucht +++In der Debatte um die Video-Attacke des Youtubers Rezo auf die CDU hat Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer Fehler eingeräumt. “Ich gebe zu, dass wir zu lange gebraucht haben, um darauf zu reagieren”, sagte Kramp-Karrenbauer “Focus Online”. Aber es sei manchmal besser, “noch einmal Luft zu holen und sich zu fragen: Welcher Ton und welcher Stil entsprechen der Verantwortung der Volkspartei CDU?”23-CDU lädt Rezo zur Diskussion ein+++ 13.40 Uhr: Wegen Krise in Österreich: Kurz sagt Wahlkampf in München ab +++Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat kurzfristig seine Teilnahme am Europawahlkampfabschluss der Europäischen Volkspartei (EVP) in München abgesagt. “Aufgrund der innenpolitischen Lage in Österreich ist die Anwesenheit des Bundeskanzlers in Wien erforderlich”, sagte ein Sprecher der EVP. Kurz sollte eigentlich am Abend mit CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic an einer Interview-Runde teilnehmen.+++ 13.06 Uhr: Vierfache Mutter getötet – Angeklagter gesteht die Bluttat +++Im Prozess um die Tötung einer vierfachen Mutter hat der angeklagte Ehemann vor dem Hamburger Landgericht die Tat gestanden. “Ich möchte mich bei allen entschuldigen, denen ich damit wehgetan habe”, sagte der 50 Jahre alte Deutsche am Freitag, dem zweiten Prozesstag. Es sei am Tattag im Dezember 2018 in der Wohnung seiner Frau, die von ihm getrennt lebte, zu einem verhängnisvollen Streit gekommen. “Dann bin ich praktisch total durchgedreht.” An die Bluttat selbst habe er kaum noch Erinnerungen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Totschlag vor. Er soll seine Frau mit 50 Messerstichen getötet haben.+++ 12.46 Uhr: Nordkorea fordert von den USA Positionsänderung im Atomstreit +++ Im Streit um sein Atomwaffenprogramm verstärkt Nordkorea seine Kritik an der Verhandlungsführung der USA. Der Dialog werde “nie wiederaufgenommen, solange die USA ihre derzeitige Berechnungsmethode nicht aufgeben und mit einer neuen Methode kommen”, hieß es in einer von den Staatsmedien veröffentlichten Erklärung des Außenministeriums in Pjöngjang. Ein Sprecher warf Washington vor, Nordkorea einseitig zur atomaren Abrüstung bewegen und die Schuld am Scheitern des Gipfeltreffen im Februar in Vietnam allein Pjöngjang zuschieben zu wollen. Das zweite Treffen Kims mit US-Präsident Donald Trump wurde vorzeitig abgebrochen, da beide Seiten sich nicht über den Abbau der nordkoreanischen Atomwaffen einigen konnten.+++ 12.21 Uhr: Verbraucherschützer: Oft unnötig viele Zusatzstoffe in mariniertem Grillfleisch +++ Verbraucherschützer empfehlen beim Kauf von mariniertem Grillfleisch, auf Produkte mit Zusatzstoffen zu verzichten. Damit könnten Hersteller über eine geringere Qualität des Produkts hinwegtäuschen, so die Verbraucherzentrale Brandenburg. Grundsätzlich steigere der Verzehr von Zusatzstoffen das Risiko, allergisch zu reagieren oder Allergien zu entwickeln. Die Verbraucherzentrale untersuchte eine Stichprobe von 41 Produkten. 13 Grillfleisch-Produkte kamen ohne Zusatzstoffe aus. Bei den übrigen Erzeugnissen setzten die Hersteller insbesondere Verdickungsmittel, Antioxidationsmittel, Stabilisatoren und Säureregulatoren ein.+++ 12.02 Uhr: Toter und Verletzte nach Explosion in Moschee in Kabul +++Bei einer Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein bekannter Kleriker ums Leben gekommen. Mindestens 16 weitere Menschen seien verwundet worden, teilte der Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi, mit. Die Explosion habe sich in einer Moschee im Osten der Stadt ereignet und den Kleriker Maulawi Raihan getötet. Das Gebiet um die Moschee sei weiträumig abgesperrt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Bisher bekannte sich niemand zu dem Angriff.+++ 11.54 Uhr: Einjähriges Mädchen nach Sturz aus Duisburger Wohnung gestorben +++Ein gut einjähriges Kind ist in Duisburg nach einem Sturz aus einem Fenster gestorben. Wie die Polizei mitteilte, fiel das 13 Monate alte Mädchen am Donnerstag aus einer Wohnung im Hochparterre in einen Kelleraufgang.     Ein Rettungswagen brachte das Kind noch in ein Krankenhaus, dort erlag es aber später seinen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Geschehen im Stadtteil Marxloh kommen konnte.+++ 11.52 Uhr: US-Außenminister Pompeo holt Berlin-Besuch am 31. Mai nach +++US-Außenminister Mike Pompeo holt seinen kurzfristig abgesagten Berlin-Besuch am 31. Mai nach. Pompeo werde Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittag zu einem Gespräch im Kanzleramt treffen, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz. Neben den bilateralen Beziehungen würden “aktuelle internationale Fragen” besprochen. Auch seinen deutschen Kollegen Heiko Maas (SPD) werde Pompeo treffen.Der US-Politiker hatte eigentlich am 7. Mai nach Berlin kommen wollen. Geplant waren auch damals Treffen mit Maas und Merkel. Der Besuch wurde jedoch wenige Stunden zuvor abgesagt. Als Grund nannte die US-Botschaft in Berlin “dringende Angelegenheiten”. Pompeo flog stattdessen in die irakische Hauptstadt Bagdad. Nach der Absage teilte das Auswärtige Amt mit, beide Seiten wollten schnell einen neuen Termin finden.+++ 11.35 Uhr: Familienmörder von Gunzenhausen legt Revision ein +++Der Familienmörder von Gunzenhausen will das Urteil nicht akzeptieren und hat Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe werde es überprüfen, teilte das Landgericht Ansbach in Bayern mit. Es hatte den 31 Jahre alten Angeklagten Mitte Mai wegen Mordes in vier Fällen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt.Die Kammer zeigte sich davon überzeugt, dass der Mann Mitte Juni vergangenen Jahres in der ehemaligen Familienwohnung in Gunzenhausen seine von ihm getrennt lebende 29-jährige Ehefrau, seine neun und sieben Jahre alten Söhne sowie seine drei Jahre alte Tochter im Schlaf überrascht und mit Messerstichen getötet habe. Das Urteil des Landgerichts ist mit der Revision nicht rechtskräftig.24-Strache räumt “gewisse Mitschuld” ein-6040644045001+++ 11.13 Uhr: Ibiza-Skandal: Strache kündigt Anzeige gegen drei Personen an +++Nach dem Skandal-Video von Ibiza und dem Bruch der rechtskonservativen Regierung in Österreich will Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) Anzeige gegen drei Personen erstatten. In einer Erklärung an die österreichische Nachrichtenagentur APA bezeichnete Strache diese als “mögliche Mittäter”. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Wien lagen am Freitagmorgen noch keine solche Anzeigen vor.Auf welche Straftaten sich die Anzeigen beziehen, teilte Strache nicht mit. “Alles Weitere zu klären obliegt nun den Ermittlungsbehörden”, so der Ex-FPÖ-Chef. Der 49-Jährige hält es für wahrscheinlich, dass noch weitere Personen an der Falle mitgewirkt haben. Laut APA gehe er nicht davon aus, dass es noch weiteres kompromittierendes Material gegen ihn gibt. “Anders als von einzelnen Medien behauptet, kann es auch kein weiteres, mich kompromittierendes Video- oder Ton-Material geben”, teilte Strache mit. “Weder solches das Treffen auf Ibiza betreffend, noch solches, das davor oder danach entstanden ist.”Video – Skandalvideo: Ex-FPÖ-Chef Strache spricht in Villa auf Ibiza mit russischer Oligarchen-Nichte+++ 11.07 Uhr: Theresa May verkündet Rücktritt +++Die britische Premierministerin Theresa May wird ihr Amt als Parteichefin am 7. Juni abgeben. Das teilte die konservative Politikerin in London mit. Damit gibt sie auch ihr Amt als Regierungschefin auf – ihr Nachfolger im Amt als Parteivorsitzender wird dann auch Premierminister. Während des Staatsbesuchs von US-Präsident Donald Trump (3. bis 5. Juni) wird sie noch im Amt sein. Sie kündigte an, die Amtsgeschäfte noch weiterzuführen, bis ein Nachfolger gewählt ist. Mays Position galt schon lange als wackelig. Sie stand von mehreren Seiten massiv unter Druck – nicht zuletzt von EU-freundlichen Abgeordneten und Brexit-Hardlinern in ihrer eigenen Konservativen Partei. Auch das Land blieb während der beinahe drei Jahre seit dem Brexit-Referendum tief gespalten in Befürworter und Gegner des EU-Austritts. Drei Mal scheiterte May mit dem Austrittsabkommen, das sie mit Brüssel ausgehandelt hatte, im Parlament. Eine vierte Abstimmung schien schon in Reichweite, doch dazu wird es wohl nicht mehr kommen.+++ 9.55 Uhr: 102-jährige Bewohnerin von Altersheim unter Mordverdacht +++Im Alter von 102 Jahren soll eine Frau in Frankreich einen Mord begangen haben. Die greise Bewohnerin eines Altersheim in Chézy-sur-Marne im Nordosten des Landes werde verdächtigt, ihre 92-jährige Zimmernachbarin im Heim mit bloßen Händen getötet zu haben, teilte Staatsanwalt Frédéric Trinh mit. Das Opfer wurde demnach bereits vergangenen Samstagabend gefunden. Die Autopsie ergab, dass die 92-Jährige durch Erwürgen und Schläge auf den Kopf gestorben sei.    Die 102-Jährige sei nach der Tat “in großer Aufregung” gewesen und habe jemandem vom Heimpersonal gesagt, dass sie jemanden getötet habe, erläuterte Trinh. Wegen ihres verwirrten und aufgebrachten Zustands wurde die Frau nach Tests in eine psychiatrische Station eingewiesen. Bislang habe sie nicht befragt werden können. In dem Fall wurden Ermittlungen wegen “vorsätzlicher Tötung” eingeleitet.+++ 9.18 Uhr: Britische Medien: May will Freitag ihren Rücktritt erklären +++Großbritanniens Premierministerin Theresa May will britischen Medienberichten zufolge am Freitag ihren Rücktritt erklären. “Theresa May wird am Freitagvormittag das Datum für ihren Rückzug aus der Downing Street bekanntgeben”, berichtete die BBC auf ihrer Internetseite unter Berufung auf Regierungsmitglieder.     Die konservative Regierungschefin will im Laufe des Tages mit dem einflussreichen Tory-Abgeordneten Graham Brady zusammenkommen, dem Vorsitzenden des sogenannten 1922-Ausschusses der Tories. Der Ausschuss ist für die Partei-Organisation zuständig. Der “Times” zufolge will May dann die Details und vor allem den Zeitplan für ihren Rückzug festlegen. Dem Blatt zufolge könnte May noch für etwa sechs Wochen im Amt bleiben. In dieser Zeit würden die Tories einen Nachfolger bestimmen. Ex-Außenminister und Brexit-Hardliner Boris Johnson wird als möglicher Nachfolger gehandelt.17-Mays Brexit-Deal vor endgültigem Aus – Labour sagt “No”-6038067522001+++ 8.54 Uhr: Kassen manipuliert? Razzia in Asia-Restaurants im Norden +++In einer groß angelegten Razzia haben Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahnder in Schleswig-Holstein dutzende Asia-Restaurants durchsucht. Es bestehe der Verdacht der Steuerhinterziehung im besonders schweren Fall, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler. An der Aktion am Donnerstagabend und am Freitagmorgen seien 130 Polizeibeamte, 130 Steuerfahnder und 15 Staatsanwälte aus Kiel und Lübeck beteiligt gewesen. Zunächst hatte NDR 1 Welle Nord berichtet.+++ 8.38 Uhr: Brasilianisches Einkaufszentrum stellt zur Adoption stehende Kinder zur Schau +++In Brasilien hat eine in einem Einkaufszentrum abgehaltene Parade von zur Adoption stehenden Kindern für Empörung gesorgt. Internetnutzer verglichen die Veranstaltung mit dem Titel “Adoption auf dem Laufsteg” mit Sklaven- oder Viehauktionen.     “Werden Tiere oder Sklaven verkauft?”, fragte ein Facebook-Nutzer. “Beschämend, es ist wie eine Zurschaustellung von Kindern in Form eines Viehmarktes”, schrieb ein anderer. “Wie Sklaven – haben sie ihre Zähne gezeigt?”, empörte sich eine weitere Nutzerin. Veranstaltet wurde die Aktion von der Anwaltschaft und einem Verband in Cuiabá im Bundesstaat Mato Grosso. Ziel sei es gewesen, “zur Adoption stehende Kinder und Jugendliche sichtbar zu machen”, hieß es in einer Erklärung der Organisatoren. Jegliche Parallelen zu “dunklen Kapiteln unserer Geschichte” würden entschieden abgelehnt.+++ 6.48 Uhr: Sechs Touristen sterben in Airbnb-Wohnung in Chile an Kohlenmonoxidvergiftung +++Sechs Touristen sind in einer Ferienwohnung des Anbieters Airbnb in Chile an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Die vier Erwachsenen und zwei Kinder einer Familie aus dem Süden Brasiliens hielten sich seit der vergangenen Woche in der Hauptstadt Santiago de Chile auf und hatten die Behörden alarmiert, weil sie das Gefühl hatten, dass in der Wohnung etwas nicht in Ordnung war.    Ein Vertreter des brasilianischen Konsulats und der Polizei entdeckten dann die Leichen der sechs Urlauber. Der Strom- und Gasversorger SEC nahm Ermittlungen auf und erklärte, das betroffene Gebäude habe kein Siegel zum Beweis dafür gehabt, dass die Gas-Installationen ordnungsgemäß gewartet seien. Nach ersten Erkenntnissen habe eine Gasheizung in der Wohnung nicht richtig funktioniert.+++ 6.33 Uhr: Serienmörder in Florida hingerichtet +++Rund 35 Jahre nach seinen Taten ist ein Serienmörder im US-Bundesstaat Florida hingerichtet worden. Robert Long war 1985 zum Tode verurteilt worden, weil er ein Jahr zuvor eine junge Frau ermordet hatte. Während der Ermittlungen gestand er sieben weitere Morde sowie zahlreiche Vergewaltigungen. Die Exekution des 65-Jährigen sei “ohne Zwischenfälle verlaufen”, erklärte die Strafvollzugsbehörde von Florida.    Ermittlungen zufolge suchte Long sich seine Opfer Anfang der 80er Jahre über Kleinanzeigen in Lokalzeitungen. Er kontaktierte Frauen, die Gegenstände verkaufen wollten, suchte sie zuhause auf und vergewaltigte sie. Dies brachte ihm in der Presse den Namen “Kleinanzeigen-Vergewaltiger” ein. 1984 begann Long dann seine Mordserie. Binnen nur acht Monaten entführte, vergewaltigte und ermordete er mindestens acht Frauen. Eine von ihm vergewaltigte 17-Jährige konnte ihn überreden, sie laufen zu lassen. Sie brachte schließlich die Polizei auf seine Spur.+++ 6.23 Uhr: Kinderschwund – Französischer Bürgermeister will Viagra verteilen +++Der Bürgermeister eines Dorfes in Frankreich will drohendem Bevölkerungsschwund mit ganz besonderen Methoden entgegenwirken. Er habe vorgeschlagen, in der Gemeinde die Potenzpille Viagra verteilen zu lassen, erklärte der Bürgermeister von Montereau, Jean Debouzy, der Deutschen Presse-Agentur. Damit wolle er die Bewohner zur Produktion von mehr Kindern anregen, so Debouzy – denn Montereau und die Nachbargemeinde La Cour-Marigny im Département Loiret südlich der Hauptstadt Paris haben ein Nachwuchsproblem. Es gebe nicht genügend Kinder, um künftig alle Schulklassen zu füllen, sagte der Bürgermeister. Deshalb erließ er Mitte Mai eine Gemeindeverordnung, die “die Verteilung von kleinen blauen Pillen” an Paare zwischen 18 und 40 Jahren vorsieht, wie mehrere französische Medien berichteten. Er meine seine Idee durchaus ernst, betonte Debouzy. +++ 5.47 Uhr: Bericht: US-Regierung will Kongress bei Waffenverkauf an Riad umgehen +++Die Regierung von US-Präsident Donald Trump plant laut einem Zeitungsbericht, den Kongress bei Waffenverkäufen im Milliardenwert an Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate zu umgehen. US-Außenminister Mike Pompeo und andere Vertreter des Außenministeriums dringen laut einem veröffentlichten Bericht der “New York Times” darauf, eine Notfall-Verfügung zu erlassen, mit der Trump den Kongress daran hindern könne den Waffendeal mit einem Volumen von sieben Milliarden Dollar (fast 6,3 Milliarden Euro) zu blockieren.    23-Trump bricht Gespräche mit Demokraten über Infrastrukturprogramm ab-6040107893001+++ 2.43 Uhr: Gauland: Strache-Video hätte nicht veröffentlicht werden sollen +++Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat das folgenschwere Strache-Video als “kriminelle Machenschaft” bezeichnet und die Veröffentlichung des heimlichen Mitschnitts kritisiert. “Das Video hätte man nicht veröffentlichen müssen”, sagte Gauland in der ZDF-Sendung “maybrit illner” über das Skandalvideo, das letztlich zum Rücktritt des österreichischen Rechtspopulisten Heinz-Christian Strache als Chef der FPÖ und Vizekanzler führte. “Die Art, wie man hier einen Menschen vorgeführt hat, geht über das politische, öffentliche Interesse hinaus.”+++ 1.58 Uhr: Juncker lobt Merkel für ihre Rolle in der Flüchtlingskrise +++EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für ihre Rolle während der Flüchtlingskrise des Jahres 2015 gelobt. Zu Merkels Entscheidung, die deutschen Grenzen auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise nicht zu schließen, sagte Juncker der “Bild”-Zeitung, die Kanzlerin habe damals “richtig gehandelt, die Geschichte wird ihr Recht geben”. Hätte Deutschland damals die Grenzen geschlossen, “wären Österreich und Ungarn unter der Last der Flüchtlinge zusammengebrochen”.



Source link : https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news–102-jaehrige-bewohnerin-von-franzoesischem-altenheim-unter-mordverdacht-8724360.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-24 13:07:54

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

“Germany’s Next Topmodel”-Finale: Danke, Theresia! Wegen deiner “Hochzeit” habe ich keine Angst mehr vor meiner eigenen

“Germany’s Next Topmodel”-Finale: Danke, Theresia! Wegen deiner “Hochzeit” habe ich keine Angst mehr vor meiner eigenen




NEON-Redakteurin Denise heiratet im Juni – und ist damit in ihrem Freundeskreis eine der ersten. Da gibt es erstmal tausende Fragen, auf die sie eine Antwort sucht. Die wichtigste: Wie will ich eigentlich heiraten? In der NEON-Hochzeitskolumne “Ja, ich will … aber anders” erzählt sie von der Planung einer Feier gegen das Klischee.Wer die bisherigen Folgen meiner Hochzeitskolumne gelesen hat, weiß: Ich mag es unkonventionell. Aber das, was ich mir am Donnerstagabend beim Finale von “Germany’s Next Topmodel” anschauen musste, war so … “unkonventionell”, dass es fast unerträglich war, zuzuschauen. Ex-Kandidatin Theresia hat live im Fernsehen vor Millionen von Menschen ihren nichts ahnenden Verlobten Thomas geheiratet. Okay, eine richtige Hochzeit war es nicht, aber das machte es nicht weniger peinlich. Vielleicht wird dieser TV-Moment sogar in die Annalen eingehen. Dafür, dass er Gefühl von Fremdscham auf ein ganz neues Level gehoben hat. GNTM-Kritik 2405_7.00Live-Hochzeit beim “Germany’s Next Topmodel”-FinaleAber fangen wir von vorne an. Es ist beim GNTM-Finale mittlerweile Tradition, dass die ganzen ausgeschiedenen Kandidatinnen bei mindestens einem “Walk” der Finalistinnen mitlaufen. Dieses Jahr war der in Brautkleidern des Labels Kaviar Gauche. Und wir alle wissen natürlich: Die Modenschau als Letzte zu beenden, gilt bei Models als besondere Ehre. Und wir alle wissen natürlich auch: Theresia wollte in einer Folge UNBEDINGT den Job für das Fotoshooting mit Kaviar Gauche. Denn wir alle wissen natürlich, weil sie nie müde wurde, es zu betonen: Theresia heiratet bald. Umso größer also die Freude bei der 26-Jährigen, dass sie ausgewählt wurde, beim Finale die Brautmodenschau beenden zu dürfen.In einem Traum aus Tüll und Spitze und mit XXL-Schleier, der von Ballons getragen wurde, schritt sie den Runway entlang und steuerte geradewegs auf ihren Verlobten Thomas zu, der von Heidi Klum auf das Jury-Sofa drapiert wurde. Das war wirklich sehr schön anzusehen – und ich als angehende Braut, war fast ein bisschen neidisch auf das Kleid. Aber als ich Thomas’ Anzug sah, sagte ich zu meiner Freundin Kathi, die neben mir auf unserem inoffiziellen Jury-Sofa saß, sofort: “Die heiraten gleich!” Schließlich hatte Model-Mama Heidi in ihrer gewohnten Heidi-Manier schön die Gerüchte um ihre eigene Hochzeit angeheizt, indem sie während des Finales immer wieder meinte: “Vielleicht wird heute ja noch geheiratet.”Hochzeitskolumne Teil 2_11.00″Was war die Frage?”Was dann folgte, war schwer mitanzusehen. Der total geflashte Thomas begrüßte seine Verlobte mit Küsschen und Liebesbekundungen, Theresia kam vor lauter Aufregung gar nicht mehr klar. Sie schluchzte irgendwas von Hochzeit – und spätestens da wussten alle sofort, dass genau das passiert, was ich gerade noch prophezeit hatte. Außer Thomas. Der stammelte die ganze Zeit nur: “Was war die Frage?” Als Crewmitglieder dann einen Teppich, ein Rednerpult und einen Blumenbogen reintrugen, klingelte es langsam. “Du hättest mir wenigstens vorher was sagen können”, sagte der 54-Jährige dann und schien nicht so begeistert. “Du bist verrückt.” Naja, er schien wenigstens vorher gewusst zu haben, auf was er sich bei dieser Frau eingelassen hat. Twitter2Und ich, ich saß vor meinem Fernseher und war einfach sprachlos. Theresia ist genau so alt wie ich (zur Erinnerung: 26!) – und findet es anscheinend eine gute Idee, ihren Verlobten (zur Erinnerung: ein erwachsener Mann), vor laufender Kamera zu zwingen, sie jetzt und sofort in folgendem Setting zu heiraten: Die Braut umringt von all den anderen Ex-Kandidatinnen im Brautkleid (andere Bräute finden es schon scheiße, wenn jemand anderes weiß trägt, aber okay), Heidi Klum als Traurednerin, sein Trauzeuge ist ein Prosieben-Praktikant in einem Tierkostüm – und ganz Deutschland guckt zu. Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fernseher, wenn ich behaupte: Das kann niemand toll finden. Außer eine Sechsjährige vielleicht. (Spoiler übrigens: Thomas hat trotzdem Ja gesagt. Das muss Liebe sein.)+++ Du kannst nicht genug von Hochzeiten kriegen? Hier geht es zu allen NEON-Texten rund ums Heiraten +++TwitterAls Thomas Gottschalk dann auch noch vergaß, dem Paar die Ringe zu geben, wurde mir klar: Ich brauche gar keine Angst vor meiner eigenen Hochzeit haben. So viele Sorgen ich auch habe, dass mir mein Blumenstrauß nicht gefallen, die Traurednerin krank werden oder an dem Tag meine Periode bekommen könnte – schlimmer als das, was ich gerade gesehen hatte, kann es gar nicht werden. Danke, Theresia!Jede Woche gibt es eine neue Folge der NEON-Hochzeitskolumne “Ja, ich will … aber anders”. Alle bisherigen Kolumnen findet ihr hier:Teil 1: “Ich heirate meinen ersten Freund: Warum ich keine Angst habe, etwas zu verpassen”Teil 2: “Selbst ist die Braut: Darum habe ich gerne auf einen klassischen Heiratsantrag verzichtet”Teil 3: “Ich hatte eine Verlobung ohne Antrag – brauche ich also überhaupt einen Ring?”Teil 4: “Ringfoto und kitschige Liebesschwüre? Warum ich meine Verlobung nicht auf Instagram geteilt habe”Teil 5: “Ist Heiraten eine Umweltsünde? Wie deine Hochzeit ganz einfach nachhaltiger wird”Teil 6: “Keine Lust auf 08/15-Hochzeit? Bei diesen Einladungen sagt garantiert kein Gast ab”Ehevertrag 12-30



Source link : https://www.stern.de/neon/herz/liebe-sex/-germany-s-next-topmodel–finale–hochzeit-von-ex-kandidatin-theresia-8724716.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author : Denise Fernholz

Publish date : 2019-05-24 11:30:22

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

“Germany’s Next Topmodel”: “Das ist hier doch alles Kinderfasching” – So reagieren die Zuschauer aufs GNTM-Finale

“Germany’s next Topmodel” 2019: “Es wurde mit allen Mitteln gegen mich geschossen”: So äußert sich Simone direkt nach dem Finale




Das Finale von GNTM gewinnt Simone Kwalski – doch das fällt kaum auf angesichts einer Final-Show, in der die Topmodel-Kandidatinnen kaum eine Rolle spielen. Auf Twitter wird statt Heidi Klum ein TV-Altmeister gefeiert.



Source link : https://www.stern.de/kultur/tv/germanys-next-topmodel/gntm–so-reagieren-die-zuschauer-auf-das-finale-und-den-sieg-von-simone-kowalski-8724700.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-24 08:40:03

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

“Germany’s next Topmodel” 2019: “Es wurde mit allen Mitteln gegen mich geschossen”: So äußert sich Simone direkt nach dem Finale

“Germany’s next Topmodel” 2019: “Es wurde mit allen Mitteln gegen mich geschossen”: So äußert sich Simone direkt nach dem Finale




Sie ging als Topfavoritin ins “Germany’s next Topmodel”-Finale und konnte die Castingshow am Ende sogar für sich entscheiden: Simone Kowalski aus Stade kommt auf das Cover der “Harper’s Bazaar”, sie ist Heidi Klums neues Vorzeige-“Meedchen”. Zumindest für ein Jahr. Ihr Weg nach ganz oben war nicht immer einfach. Schon früh hatten sich die restlichen GNTM-Kandidatin gegen die ehemalige Leichtathletin verschworen. Sie sei zu theatralisch, jammere immer übere ihre Gesundheit, nur um am Ende dann doch Bestleistungen abzurufen. Aus fiesen Sticheleien und Lästereien wurde handfestes Mobbing: und Simone mittendrin. “Es wurde mit allen Mitteln gegen mich geschossen”, sagt die Gewinnerin in der Pressekonferenz kurz nach der Show. “Ich weiß bis heute nicht, wie ich das ausgehalten habe.” “Germany’s next Topmodel”-Gewinnerin Simone spricht über das MobbingIm Fernsehen habe sie sich die Episoden gar nicht erst angesehen. “Aber meine ganze Familie hat mitgelitten. Die wissen, was mit meinem Körper los ist”, erklärt sie. “Apropos Dramaqueen: Ich glaube, wenn jeder auf der Welt meine ganze Geschichte hört, dann würde er sagen, dass es nicht menschlich ist, dass ich hier gerade stehe”, verrät das Model in Anlehnung an seine Krankengeschichte. “Es geht mir sehr schlecht, ganz ehrlich. Ich bin echt über mein Menschliches gewachsen.” Eine Osteopathin habe ihren Körper vor der Show “zusammengeflickt”, damit sie überhaupt teilnehmen könne. “Gestern war der schlimmste und der beste Tag meines Lebens, weil sie mich von dem ganzen Schmerz meiner 21 Jahre geheilt hat.”GNTM-Kritik 2405_7.00Psychisch und körperlich angeschlagenSie wirkt angeschlagen, nicht nur körperlich. Das Mobbing und der ständige Kampf gegen den eigenen Körper scheint sie auch psychisch ausgelaugt zu haben, das wird im Gespräch mit der 21-Jährigen deutlich. Der Zickenkrieg hat seine Spuren hinterlassen. “Zwei Mädels haben sich entschuldigt: Melissa und Julia”, verrät Simone dem stern. Kampf zwischen den Kandidatinnen gehört bei GNTM seit jeher zum Repertoire. So werden Fanlager aufgebaut, für Futter gesorgt und letztendlich Quoten gemacht. Das hat auch die diesjährige Gewinnerin verstanden: “Ich sage nur eins: Leider ist es auch eine Show. Es kam natürlich jedem zugute. Außer mir.” Heidi Klum mache sie derweil keine Vorwürfe. Obwohl die “Model-Mama” nicht immer dabei gewesen wäre, wenn Simone zum Opfer der Gruppendynamik wurde, habe sie ihr immer wieder Mut zugesprochen. Doch aus den Worten des neuen ProSieben-Topmodels lässt sich erahnen: Hier wird in naher Zukunft noch mehr ausgeteilt und ausgepackt werden. Simone hat noch viel zu sagen.GNTM – Alles über die (gar nicht so heimliche) Favoritin Simi 1830



Source link : https://www.stern.de/kultur/tv/germanys-next-topmodel/gntm–simone-spricht-nach-dem-finale-ueber-das-fiese-mobbing–8723946.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author : Luisa Schwebel

Publish date : 2019-05-24 08:33:05

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

Welche Partei passt zu mir?: Der Wahl-O-Mat zur Europawahl ist wieder online – diese Helfer gibt es noch

Welche Partei passt zu mir?: Der Wahl-O-Mat zur Europawahl ist wieder online – diese Helfer gibt es noch




Am Sonntag, 26. Mai, öffnen in Deutschland die Wahllokale, um das neue Europäische Parlament zu wählen. Es liegen wichtige Themen auf dem Tisch: verbindliche Klimaziele, Flüchtlingsquoten, CO2-Steuer, Entwicklungshilfe, EU-Armee – um nur einige zu nennen. Allein in Deutschland sind laut der Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg knapp 65 Millionen Bürger wahlberechtigt – davon rund 61 Millionen Deutsche und vier Millionen aus der restlichen EU. Innerhalb von drei Tagen geben ab dem 23. Mai 2019 alle EU-Mitgliedsstaaten ihre Stimmen ab.Studie zur Europawahl: Jeder Zehnte will sicher Rechte wählen_12.55Dass sich das Interesse an der EU-Wahl traditionell in Grenzen hält, liegt wohl daran, dass die Entscheidungen des Parlaments nur verzögert in unseren Alltag Einzug halten. Auch sind die Themen so umfassend, dass wir ihnen die heimischen Parteien nur schwer zuordnen können – schwerer zumindest als bei der Bundestagswahl vor zwei Jahren, als es um sozialen Wohnungsbau, Bundeswehreinsätze im Inland, die Besteuerung von Diesel-Kraftstoff oder um Tempolimits auf deutschen Autobahnen ging. Einer, der sich nützlich machen könnte, ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Verkürzt auf knackige Thesen fasst er die Wahlprogramme der Parteien zusammen und vergleicht sie mit den eigenen Positionen. Eigentlich – denn der Wahl-O-Mat musste kurzfristig vom Netz genommen werden. Warum war der Wahl-O-Mat offline? Das Verwaltungsgericht Köln gab vor wenigen Tagen einem Antrag der Partei Volt Deutschland statt und untersagte der Bundeszentrale für politische Bildung, ihr Internetangebot Wahl-O-Mat in der derzeitigen Form weiter zu betreiben. Die Hintergründe des Antrags sind hier zu finden. Mittlerweile ist der Streit beigelegt: “Wir haben uns geeinigt”, teilte die Bundeszentrale am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP mit. In dem Vergleich habe die Bundeszentrale “zugesichert, bei zukünftigen Wahlen den Wahl-O-Mat in einer neuen Form anzubieten”.     Die Auswertungsseite der Anwendung werde “dann ohne eine Beschränkung der Auswahl auf maximal acht Parteien auskommen”, hieß es weiter. Die Nutzer könnten “dann selbst entscheiden, mit welchen und mit wie vielen Parteien sie ihre Voten vergleichen wollen”. “Die Möglichkeit, alle Parteien gleichzeitig über eine einzige Schaltfläche auszuwählen, wird als neue Funktionalität gut sichtbar sein”, erklärte die Bundeszentrale.     Den Wahl-O-Mat zur Wahl des Europäischen Parlaments können Sie – wenn wieder verfügbar – als App für Android oder iOS herunterladen oder ihn direkt im Browser unter diesem Link aufrufen. Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 freigeschaltet_9.30UhrWie funktioniert der Wahl-O-Mat?Wahl-O-Mat HintergrundDie grundlegende Funktionsweise des Wahl-O-Mat hat sich in den vergangenen Jahren kaum verändert und dürfte mittlerweile gelernt sein. Dem Nutzer werden verschiedene Positionen zu aktuellen Themen präsentiert, die mit “Stimme zu”, “Stimme nicht zu” oder “Neutral” beantwortet werden. Im Falle der Europawahl sind es 38 Thesen, zum Beispiel zu den Thesen “Europäische Armee”, “Nationale Währungen”, “Europol”. Auch ein Überspringen einzelner Thesen ist möglich. Themen, die dem Nutzer besonders wichtig erscheinen, können markiert werden. Diese werden doppelt bewertet. Im letzten Schritt entscheiden Sie sich für maximal acht Parteien, die bei der Auswertung berücksichtigt werden sollen.Anhand der ausgewählten Antworten und der gewählten Schwerpunkte ermittelt der Wahl-O-Mat schließlich, welche Partei am besten zu Ihnen passt. Bei Entscheidungsschwierigkeiten können im Nachhinein die jeweiligen Stellungnahmen der Parteien zu den einzelnen Thesen helfen. Welche Schwachstellen hat der Wahl-O-Mat?Die Einfachheit der App ist auch ihre Schwäche: Um den Wahl-O-Mat so simpel und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, sind seine Thesen extrem verknappt. Der angehende Wähler hat zwar im Nachhinein die Möglichkeit, sich genauer zu den verschiedenen Schwerpunkten zu informieren, fraglich ist jedoch, ob er das wirklich tut. Wer sich in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit durch die Thesen klickt und für weitere Recherche keine Zeit erübrigen kann, sollte sie sich ein anderes Mal nehmen. Ansonsten laufen die Wahlentscheidungen Gefahr, allzu oberflächlich zu werden.  Alternative Helfer zur Europawahl 2019Dass besonders junge Wähler in der Wahlkabine oft ins Schwitzen geraten, haben sich auch andere Entwickler zu Nutze gemacht. So gibt es neben dem “Wahl-O-Mat” noch zwei weitere Dienste, bei denen die eigenen Antworten mit den Positionen der verschiedenen Parteien abgeglichen werden.WahlSwiperIm Stil der berühmten Dating-App “Tinder” entwickelte die Berliner Agentur “movact” eine Anwendung, bei der Nutzer ihre Meinung zu verschiedenen Thesen per Wischbewegungen kundtun. Der Unterschied zum BPB-Original: Der Nutzer des “WahlSwipers” muss ohne die Antwortmöglichkeit “Neutral” auskommen, kann mit einem Klick auf die Pfeile jedoch einzelne Fragen überspringen. “Wir stehen auf klare Kante”, heißt es dazu vom Hersteller. Ähnlich wie beim Wahl-O-Mat lassen sich auch beim WahlSwiper Antworten doppelt gewichten.Mehr zu der “Wahl-O-Mat”-Alternative im Tinder-Kleid finden Sie hier.”Finde dein Match”Einen anderen, umfassenderen Ansatz verfolgt die Webseite “yourvotematters.eu”, die von fünf verschiedenen europäischen Organisationen mit Sitz in Italien, Belgien, Griechenland und Polen entwickelt wurde. Aus realen Abstimmungen der aktuellen Legislaturperiode haben die Entwickler 25 Fragen für das Tool “Finde dein Match” gegliedert, die der Nutzer mit “Dafür”, “Neutral” oder “Dagegen” beantworten kann. Darunter findet sich zu jeder Frage eine Skala von null bis zehn, mit der man seinen Antworten eine Gewichtung zuweisen kann. Wer unsicher ist, scrollt noch ein wenig runter, dort sind zu jeder Frage Pro- und Kontra-Argumente aufgelistet. Zusätzlich lässt sich ein Fenster mit detaillierteren Infos öffnen. Die anschließende Auswertung zeigt, welche Partei in den meisten Fällen wie man selbst abgestimmt hat. Tatsächliche Entscheidungen also, statt unverbindliche Wahlversprechen. “Finde dein Match” wurde mithilfe des Rechte, Gleichstellung und Staatsbürgerschaft Programms der Europäischen Union finanziert, ist also nicht von privaten Interessen geleitet. Die Bereitstellung der Website für verschiedene EU-Länder macht sie teils unübersichtlich, beeinflusst aber nicht die Entscheidungsfindung.EuromatDie überparteiliche Bürgerinitiative “Pulse of Europe” und der Grassroots-Thinktank “Polis180” haben einen Wahlhelfer entwickelt, der Wählern die Positionen der europäischen Parteien näher bringen soll: Den Euromat. Das Angebot finden Sie hierDie deutschen Spitzenkandidaten für die Europawahl_12.35



Source link : https://www.stern.de/politik/ausland/wahl-o-mat-zur-europawahl-2019-offline—diese-entscheidungshelfer-gibt-es-noch-8688302.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-24 07:18:34

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

Endmontage der A330neo: Sehen Sie hier, wie der neue Airbus A330neo hergestellt wird

Endmontage der A330neo: Sehen Sie hier, wie der neue Airbus A330neo hergestellt wird




Die brasilianische Fluggesellschaft Azul hat ihren ersten Airbus A330neo erhalten. Für die Endmontage des Flugzeugs in Toulouse werden Rumpfsegmente und Bauteile aus aller Welt benötigt – inklusive aus zwei deutschen Airbus-Werken.



Source link : https://www.stern.de/reise/airbus-a330neo-in-brasilien-von-azul-linhas-bestellt-8719806.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author : Till Bartels

Publish date : 2019-05-23 10:57:11

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

Auf Jobsuche: Mit diesen 13 Tricks wird das Bewerbungsgespräch ein Erfolg

Auf Jobsuche: Mit diesen 13 Tricks wird das Bewerbungsgespräch ein Erfolg




Na, auf Jobsuche? Dann werden Sie von Firmen zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Doch bei dieser netten Business-Kennenlernrunde gibt es eine Vielzahl von Fallstricken. Wir stellen die größten Bewerbungskiller vor – und wie es man es besser macht.



Source link : https://www.stern.de/wirtschaft/job/bewerbungsgespraech–die-13-schlimmsten-fehler-im-vorstellungsgespraech-6769184.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-24 04:21:55

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

Deutscher Wissenschaftler in Chile vermisst

Neuseeland gedenkt Opfern des Anschlags von Christchurch




Im äußersten Süden von Chile wird ein deutscher Wissenschaftler vermisst. Der Geologe habe im Nationalpark Torres del Paine in Patagonien ein Magnetometer reparieren wollen, teilte die Magallanes-Universität mit. Bei seinem letzten Kontakt per Satellitentelefon mit einer Kollegin habe er von schwierigen Witterungsverhältnissen berichtet. Eine Spezialeinheit der Polizei sucht nun nach dem Forscher. Der Wissenschaftler beschäftigt sich vor allem mit Gletschern. Das Magnetometer soll Klimadaten für Forscher in Deutschland, Chile und anderen Ländern liefern.



Source link : https://www.stern.de/panorama/deutscher-wissenschaftler-in-chile-vermisst-8724308.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-24 02:14:29

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

“Achomlishments”: Trump macht einen fiesen Rechtschreibfehler – und das Netz lacht über seinen Spickzettel

“Achomlishments”: Trump macht einen fiesen Rechtschreibfehler – und das Netz lacht über seinen Spickzettel




Auf Twitter schreibt US-Präsident Donald Trump gerne in Großbuchstaben und auch bei der Rechtschreibung hapert es gelegentlich. Auf einem Spickzettel für eine Rede zeigt sich: Das passiert ihm auch auf Papier.



Source link : https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump–foto-zeigt-krassen-rechtschreibfehler-auf-einem-spickzettel-8723784.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-23 13:59:50

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
Stern

Parteien beenden Europawahlkampf mit großen Kundgebungen

Neuseeland gedenkt Opfern des Anschlags von Christchurch




Die großen Parteien in Deutschland beenden heute den Europawahlkampf. Die konservative EVP erwartet rund 2000 angemeldete Gäste in München. Höhepunkte der Veranstaltung sind die Reden von Kanzlerin Angela Merkel und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber. Es ist Merkels erster größerer Auftritt in diesem Europawahlkampf in Deutschland. Die SPD will ihre Anhängerschaft in Bremen noch einmal mobilisieren, wo am Sonntag zusätzlich die Bürgerschaftswahl stattfindet. Grüne und Linke starten in Berlin den Wahlkampfendspurt. Auch FDP und AfD laden zu Kundgebungen – beide in Frankfurt.



Source link : https://www.stern.de/panorama/parteien-beenden-europawahlkampf-mit-grossen-kundgebungen-8724290.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-05-23 23:55:01

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

read more
1 2 3 125
Page 1 of 125