GERMANY

Der Spiegel

Afghanistan: Taliban entführen Dutzende Menschen aus Bussen

Afghanistan: Taliban entführen Dutzende Menschen aus Bussen

Afghanistan: Taliban entführen Dutzende Menschen aus Bussen
Taliban-Kämpfer haben in Afghanistan drei Busse überfallen und mehr als hundert Geiseln genommen. Erst kurz zuvor hatte Präsident Ghani eine Waffenruhe angekündigt.

Source link : http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-taliban-entfuehren-dutzende-menschen-aus-bussen-a-1223950.html#ref=rss
Author :
Publish date : 2018-08-20 08:10:00
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Deutsche Welle

Martin Schulz: Zu viel Politik "gegen das griechische Volk gemacht"

Martin Schulz: Zu viel Politik

Griechenland braucht jetzt Investoren, fordert der frühere Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz (SPD) im DW-Interview. Ausdrücklich lobt er die Kompromissbereitschaft der Athener Regierung in der Finanzkrise.

Source link : http://www.dw.com/de/martin-schulz-zu-viel-politik-gegen-das-griechische-volk-gemacht/a-45114911?maca=de-rss-de-all-1119-rdf
Author :
Publish date : 2018-08-20 06:14:00
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Stern

News des Tages: Schüsse auf US-Botschaft in Ankara - keine Verletzten

News des Tages: Schüsse auf US-Botschaft in Ankara - keine Verletzten

News des Tages: Schüsse auf US-Botschaft in Ankara - keine Verletzten
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:Zahlreiche menschliche Überreste in Mexiko geborgen  (6.15 Uhr) Schüsse auf US-Botschaft in Ankara ( 6.05 Ur)Ausreisesperre gegen Mesale Tolu aufgehoben (1.59 Uhr)Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:   +++ 6.15 Uhr: Zahlreiche menschliche Überreste in Mexiko geborgen +++In Nordmexiko sind 199 Menschenknochen aus mutmaßlichen Massengräbern gefunden worden. Suchtrupps hätten sie in einem Umkreis von acht Kilometern an einem Fluss im Bundesstaat Chihuahua geborgen, teilte die dortige Generalstaatsanwaltschaft mit. Die Fundorte liegen im Gebiet der Gemeinde Guadalupe, 40 Kilometer südöstlich von Ciudad Juárez unmittelbar an der Grenze zu den USA. Im Juárez-Tal wurden seit 2009 menschliche Überreste gefunden, und die Behörden vermuten dort mehrere Massengräber. Die Gegend gilt als Hochburg der organisierten Kriminalität, wo sich in der Vergangenheit verschiedene Drogenkartelle und Sicherheitskräfte bekämpften.+++ 6.05 Uhr: Schüsse auf US-Botschaft in Ankara - keine Verletzten +++Unbekannte haben in der türkischen Hauptstadt Ankara mehrere Schüsse auf die US-Botschaft abgegeben. Das meldeten die Sender Habertürk und CNN Türk. Die Schüsse seien aus einem fahrenden Auto abgefeuert worden. Einige Kugeln seien in einem Wächterposten eingeschlagen, es sei aber niemand verletzt worden. Der oder die Angreifer hätten fliehen können.Die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei sind derzeit stark angespannt. Die Regierungen streiten um das Schicksal des in der Türkei wegen Terrorvorwürfen festgehaltenen US-Pastors Andrew Brunson. Die USA hatten jüngst Sanktionen und Strafzölle gegen die Türkei verhängt, um Brunson freizubekommen. Die Landeswährung Lira war daraufhin schwer eingebrochen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sprach von einem "Wirtschaftskrieg".+++ 4.48 Uhr: Mindestens zehn Tote bei Tropensturm in Vietnam +++Bei einem Tropensturm sind in Vietnam mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Taifun "Bebinca" mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 90 Stundenkilometern bringt seit Freitag schwere Regenfälle über den Norden des südostasiatischen Landes. Nach Angaben der nationalen Katastrophenschutzbehörde starben die meisten Opfer, weil sie von Fluten mitgerissen wurden. Mindestens drei Menschen werden noch vermisst. Etwa 3500 Häuser sind überflutet.+++ 3.20 Uhr: Südkoreaner brechen zu Familienzusammenführung nach Nordkorea auf +++89 Südkoreaner sind vom Küstenort Sokcho nach Nordkorea aufgebrochen, um dort ihre seit dem Koreakrieg (1950-53) getrennt von ihnen lebenden Verwandten zu treffen. In einem Ferienresort im nordkoreanischen Diamantengebirge werden die Familien bis zum Mittwoch rund elf Stunden miteinander verbringen können.Es ist die erste Familienzusammenführung seit 2015. Die meisten der Teilnehmer sind bereits weit über 80 Jahre alt.+++ 2.54 Uhr: Mindestens zwei Tote bei neuem Erdbeben in Indonesien +++Bei den jüngsten Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok sind am Sonntag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Das teilteSutopo Nugroho, Sprecher der nationalen Zivilschutzbehörde, mit. Die Erdstöße hätten weitere Schäden an Gebäuden verursacht und auf der ganzen Insel für Stromausfall gesorgt. Am Sonntag hatten zwei Erdstöße die Insel erschüttert - zunächst wurde am Morgen ein Beben der Stärke 6,5 gemessen, auf das am Abend ein Erdbeben der Stärke 6,9 folgte.19-Erneut schweres Erdbeben auf indonesischer Insel Lombok-5823962607001+++ 1.59 Uhr: Ausreisesperre gegen Mesale Tolu in Türkei aufgehoben +++Die wegen Terrorvorwürfen in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. Ein Gericht habe die Ausreisesperre gegen Tolu aufgehoben, teilte der Solidaritätskreis "Freiheit für Mesale Tolu" mit. Der Prozess werde allerdings weitergeführt. Tolus Mann, Suat Çorlu, der im selben Verfahren angeklagt ist, werde vorerst in der Türkei bleiben müssen. Seine Ausreisesperre bleibe bestehen, hieß es in der Erklärung weiter.+++ 0.30 Uhr: Union stellt für mögliche Türkei-Hilfe Bedingungen +++Der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt hat eine mögliche finanzielle Hilfe für die Türkei an die Bedingung eines politischen Kurswechsels der türkischen Regierung geknüpft. Die Ursache für die Wirtschafts- und Währungskrise in der Türkei seien "die fahrlässigen Äußerungen" des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan hinsichtlich der Unabhängigkeit der Zentralbank und der Rechtsstaatlichkeit, sagte Hardt der "Rheinischen Post"."Wenn Erdogan diese Haltung nicht grundsätzlich ändert, machen Wirtschaftshilfen keinen Sinn, dann wäre das vergeudetes Geld", sagte Hardt. "Wenn die türkische Regierung allerdings umschwenken würde, könnte man über Hilfen nachdenken", sagte der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion. "Wir haben ein Interesse an einer starken Türkei - aus politischen und ökonomischen Gründen", sagte Hardt.SPD-Chefin Andrea Nahles hatte vor dem Hintergrund der Währungskrise in der Türkei deutsche Hilfen ins Gespräch gebracht. Es könne eine Situation entstehen, in der Deutschland der Türkei helfen müsse - unabhängig von den politischen Auseinandersetzungen mit Erdogan, sagte Nahles. Es sei im Interesse von allen, dass die Türkei wirtschaftlich stabil bleibe, begründete sie ihre Initiative.15 Milliarden aus Katar für Türkei_11.25

Source link : https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--schuesse-auf-us-botschaft-in-ankara---keine-verletzten-8219054.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard
Author :
Publish date : 2018-08-20 04:38:00
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Frankfurter Allgemeine

Gabriel warnt Berlin und EU: Isolierte Türkei könnte nach der Atombombe greifen

Gabriel warnt Berlin und EU: Isolierte Türkei könnte nach der Atombombe greifen

„Wir müssen im eigenen Interesse alles tun, um die Türkei im Westen zu halten“, fordert der frühere Außenminister. Sonst drohten „wirtschaftliche Turbulenzen“, ein Anstieg des „Flüchtlingsdrucks“ sowie die Abspaltung der Türkei von der Nato.

Source link : http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/gabriel-warnt-isolierte-tuerkei-koennte-nach-der-atombombe-greifen-15746480.html
Author :
Publish date : 2018-08-20 04:39:20
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Die Zeit

20. August 2018: Einwanderung? In Spanien (noch) kein Thema

20. August 2018: Einwanderung? In Spanien (noch) kein Thema

In Spanien findet man die Arbeitslosenquote wichtiger als die Zahl der Einwanderer. Warum? Wie lange noch? Außerdem im Nachrichtenpodcast: Sind Wespen wirklich aggressiv?

Source link : https://www.zeit.de/politik/2018-08/nachrichtenpodcast-was-jetzt-20-08-2018
Author : ZEIT ONLINE: Politik - Wiebke Nauhauser
Publish date : 2018-08-20 04:00:47
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Die Welt

„Griechenland versinkt jeden Tag tiefer im gleichen schwarzen Loch“

„Griechenland versinkt jeden Tag tiefer im gleichen schwarzen Loch“

„Griechenland versinkt jeden Tag tiefer im gleichen schwarzen Loch“
Nach dem Auslaufen des dritten Rettungspakets sieht der Ex-Finanzminister Varoufakis sein Land noch nicht gerettet. Die Staatsschulden seien nicht weniger, sondern mehr geworden. Zuversichtlich zeigen sich deutsche Unternehmer.

Source link : https://www.welt.de/wirtschaft/article181236316/Ende-der-Hilfsmassnahmen-Griechenland-versinkt-jeden-Tag-tiefer-im-gleichen-schwarzen-Loch.html
Author :
Publish date : 2018-08-20 03:30:22
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Der Spiegel

+++ Der Morgen live +++: Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

+++ Der Morgen live +++: Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

+++ Der Morgen live +++: Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen
Das Bamf steht im Verdacht, Flüchtlingen recht wahllos Bleiberecht zu erteilen. Doch die Zahl deren, die den Schutzstatus zu Unrecht haben, ist einer Studie zufolge marginal. Die Live-News.

Source link : http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nachrichten-am-morgen-die-news-in-echtzeit-a-1223538.html#ref=rss
Author :
Publish date : 2018-08-20 04:19:17
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Stern

Mindestens zwei Tote bei erneuten Erdbeben in Indonesien

Mindestens zwei Tote bei erneuten Erdbeben in Indonesien

Mindestens zwei Tote bei erneuten Erdbeben in Indonesien
Bei den neuerlichen Erdbeben in Indonesien sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde, Sutopo Purwo Nugroho, im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte, starben bei dem stärksten Beben am Sonntagabend ein Mensch auf der Ferieninsel Lombok und ein weiterer auf der Nachbarinsel Sumbawa. Sie wurden demnach von herabfallenden Trümmerteilen getroffen.Die Region war am Sonntag von zwei schweren Erdstößen erschüttert worden. Gegen Mittag hatte es laut der US-Erdbebenwarte einen Erdstoß der Stärke 6,3 gegeben, rund zwölf Stunden später ein Beben der Stärke 6,9. Nugroho gab die Stärke des zweiten Bebens mit 7 an. Zudem gab es zahlreiche heftige Nachbeben.Zahlreiche Häuser seien durch das Beben am Abend eingestürzt, in vielen Teilen Lomboks sei der Strom ausgefallen, sagte Nugroho. Er stellte zudem ein Video ins Internet, in dem ein großes Feuer zu sehen war, das in einem Dorf auf Sumbawa ausgebrochen war.Lombok war zuletzt von zahlreichen Erdbeben erschüttert worden. Am 5. August waren auf der Insel bei einem Beben der Stärke 6,9 mehr als 480 Menschen getötet und tausende weitere verletzt worden. Zehntausende Häuser, Moscheen und Geschäfte wurden beschädigt, mehr als 350.000 Menschen wurden obdachlos.

Source link : https://www.stern.de/news/mindestens-zwei-tote-bei-erneuten-erdbeben-in-indonesien-8218974.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard
Author :
Publish date : 2018-08-20 00:38:50
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
Frankfurter Allgemeine

Tatort-Sicherung: Macht der bayerische Verfassungsschutz Straftäter zu V-Männern?

Tatort-Sicherung: Macht der bayerische Verfassungsschutz Straftäter zu V-Männern?

Ein syrischer Asylsuchender belästigt eine junge Frau. Vier rechtsradikale Jugendliche treten ihn darauf tot. Einer von ihnen wird vom Verfassungsschutz akquiriert. Reine Fiktion? Wir haben nachgefragt.

Source link : http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tatort/faktencheck-fuer-den-muenchner-polizeiruf-110-das-gespenst-der-freiheit-15742857.html
Author :
Publish date : 2018-08-19 19:45:00
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
read more
1 2 3 4 310
Page 2 of 310