close
Stern

Neuseeland: Sohn verpasste mehr als die Hälfte der Schultage – Geldstrafe für beide Elternteile

Neuseeland: Sohn verpasste mehr als die Hälfte der Schultage – Geldstrafe für beide Elternteile




Im Alter von 15 Jahren – das kennt wohl jeder aus seiner eigenen Jugend – steht die Schule auf der Prioritätenliste ganz weit hinten. Der Schüler, der den Tag lieber im Bett oder mit seinen Freunden verbringt, macht sich in solchen Fällen wohl wenig Sorgen um die Konsequenzen. Für die Eltern allerdings kann das Schuleschwänzen der Kinder teuer werden.In Neuseeland wurden der Vater und die Mutter eines 15-Jährigen zu jeweils 50 Dollar Geldstrafe verurteilt, weil der Junge zu oft nicht zum Unterricht erschienen war. Von 62 Schultagen hatte er 38 verpasst, berichtet die neuseeländische Zeitung “New Herald”. Daraufhin verhängte ein Gericht die Geldbuße.Schulpflicht verletzt: Auch ein Schulverweis änderte nichtsDie getrennt lebenden Eltern wüssten nicht mehr, was sie mit ihrem Sohn tun sollten, sagte der Anwalt: “Sie haben alles versucht, was in ihrer Macht steht, um ihn aus dem Bett zu kriegen.” Der Teenager weigere sich aber, rechtzeitig aufzustehen. Deswegen sei er bereits von einer Schule geflogen – doch auch an seiner neuen Schule besserte er sich nicht. Auch nachdem den Eltern vom Bildungsministerium bereits Strafen angedroht worden waren, änderte sich nichts.Das Gericht erkannte allerdings an, dass die Eltern einige Anstrengungen unternommen hätten, um ihren Sohn zum Schulbesuch zu bewegen. “Ich verstehe, dass es mit Teenagern schwierig ist”, sagte die Richterin. “Aber bis er 16 ist, besteht die Schulpflicht.” Unterschiedliche Strafen in deutschen BundesländernIn Deutschland sind die Geldbußen für Eltern, deren Kinder die Schule schwänzen, je nach Bundesland sehr unterschiedlich. In Thüringen zum Beispiel werden für jeden Tag fünf Euro fällig. In Hamburg kann die Geldstrafe laut einer Übersicht der Arag bis zu 300 Euro bei zwei Kindern oder mehr betragen, die durch Verschulden der Eltern nicht ihrer Schulpflicht nachkommen. In Sachsen werden bis zu 1250 Euro, in Berlin sogar bis zu 2500 Euro fällig.Besonders kurz vor dem Beginn der Ferien erlauben viele Eltern ihren Kindern, dem Unterricht fernzubleiben, damit die Familie früher in den Urlaub fliegen kann und so gegebenenfalls Geld sparen kann. Aus diesem Grund hatte die Polizei zuletzt an einigen Flughäfen an den letzten Schultagen Kontrollen durchgeführt.Quellen:”New Herald” / Arag



Source link : https://www.stern.de/familie/leben/sohn-verpasste-mehr-als-die-haelfte-der-schultage—geldstrafe-fuer-beide-elternteile-8858958.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-08-20 13:29:42

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern

The author News2